Seite drucken

Organisierte Gruppenreisen

Für die Bergregionen des Piemont gibt es ein kleines Angebot besonders interessanter Gruppenreisen - besonders interessant deshalb, weil die Touren von engagierten Veranstaltern mit dem Ziel eines "sanften Tourismus" und der ökonomischen Unterstützung dieser entvölkerten Regionen durchgeführt werden. Ich kenne keine der angebotenen Reisen persönlich, glaube aber dennoch, sie guten Gewissens empfehlen zu können. Gerhard Fitzthums Reisen sind mir von Bekannten sehr positiv geschildert worden; außerdem ist Fitzthum durch zahlreiche Veröffentlichungen (häufig in der FAZ) als engagierter Kenner der Gegend ausgewiesen. Und Jörg Klingenfuß hat die vorzügliche, blendend informierende und lebendig geschriebene GTA-Webseite geschaffen; die Internet-Präsentation seiner Bergtouren bei dem Dorf Rimella macht einen ausgezeichneten Eindruck. Beide Veranstalter fahren mit kleinen Gruppen (10-16 Personen maximal), die Reisen dauern meist eine Woche.

Also: Gruppentouren auf einzelnen Abschnitten der GTA (aber auch in anderen Gebieten der Alpen, etwa im Aosta-Tal, der Schweiz und Slowenien) führt Gerhard Fitzthum: Tra cultura e natura, www.tcen.de.
Jörg Klingenfuß bietet geführte Bergwanderungen bei dem Walserdorf Rimella im Nordosten des Piemont (südöstlich des Monte Rosa): www.rimella.de.