Seite drucken

Von Assisi nach Rom

Eine sehr empfehlenswerte Alternative zu den offiziellen Pilgerwegen nach Rom: Die Tour führt durch dieselben Landschaften wie der Franziskusweg und der Benediktweg, aber die Streckenführung ist schöner. Die Route hat vor allem den großen Vorteil, längere Asphaltabschnitte zu vermeiden. Selbst die Ankunft in Rom, bei den anderen Pilgerwegen eher deprimierend durch unerfreuliche Vorstädte, ist hier ein Vergnügen: das letzte Wegstück verläuft stilvoll auf der antiken Via Appia!

Nach den ersten fünf Etappen im idyllischen umbrischen Hügelland zwischen Assisi und Spoleto geht es durch einsame Landschaften und Orte eines „unbekannten Italien“: die Valnerina,  die Höhenzüge um den Monte Terminillo (2214 m), das Tal von Rieti mit seinen Franziskanerklöstern, das Bergland Latiums nordöstlich von Rom. Bei den Vulkanseen der Albaner Bergen kommt man schließlich wieder in ein stärker besiedeltes Gebiet. Auf dem 2000 Jahr alten Pflaster der Via Appia wandert man schließlich ins Zentrum von Rom.

Streckenverlauf:  Assisi – Spello  -Trevi – Spoleto – Ferentillo - Polino  - Poggio Bustone – Rieti – Lago di Turano – Orvinio – Anticoli Corrado – Palestrina – Castel Gandolfo – Via Appia Antica – Rom.

Insgesamt  20 Tagesetappen zwischen 4 und 7.30 Std. Dauer (reine Wanderzeit). Tägliche Anstiegsleistung 400-800 Höhenmeter, bei zwei Touren gut 1000 Höhenmeter. Man bewegt sich überwiegend in Höhenlagen zwischen  400 und 1000 m ü.M., der höchste Punkt der Route liegt bei 1400m.

Unterkunft:  Meist eher einfache, preiswerte Kleinstadt- und Landhotels oder Bed &Breakfast, Übernachtungspreise im DZ um 50-60 Euro.

Beste Jahreszeit: Von April bis Juni und von September bis Anfang November. Im Hochsommer kann es unerträglich heiß werden.

Die vollständige Wegbeschreibung (mit Angaben zu Unterkunft, öffentlichen Verkehrsmitteln und Sehenswürdigkeiten am Wege) ist beim Autor Georg Henke, ghenke@gmx.net,  erhältlich. Die Zusendung erfolgt nach Überweisung von 12 € auf das folgende Konto: Kontoinhaber  Georg Henke, Roonstraße 44, D-28203 Bremen, Commerzbank Bremen, IBAN DE05 2904 0090 0241 8002 00, BIC COBADEFFXXX, Stichwort „Assisi-Rom“. Georg Henke ist Autor zahlreicher Wanderführer bei DuMont, Reise Know-How, Bruckmann, u.a. über die Provence, Ligurien und die türkische Küste.


  • Latium
  • Latium